Pflege Bahr Voraussetzungen

Welche Pflege Bahr Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Der sogenannte Pflege Bahr ist ein staatlicher Zuschuss von fünf Euro pro Monat für den Abschluss einer privaten Pflegetagegeldversicherung. Damit Sie jedoch die staatliche Förderung in Anspruch nehmen können, müssen einige Pflege Bahr Voraussetzungen erfüllt sein. Sowohl der Versicherungsnehmer als auch die Versicherungsunternehmen sind an diverse gesetzliche Auflagen gebunden, um eine geförderte private Pflegeversicherung in Anspruch zu nehmen bzw. anzubieten. Ob sich der Abschluss einer Pflege Bahr Versicherung für Sie lohnt erfahren Sie, wenn Sie links auf „Vergleichsrechner“ klicken.

Pflege Bahr Voraussetzungen für den Versicherungsnehmer:

Um die fünf Euro staatliche Zulage für die private Vorsorge mit einer Pflegeversicherung zu erhalten, müssen Sie drei maßgebliche Pflege Bahr Voraussetzungen erfüllen. Zum einen gilt der Pflege Bahr nur für Personen ab 18 Jahren, die eine Pflegetagegeldversicherung abschließen möchten. Darüber hinaus muss der Versicherungsnehmer bereits in der gesetzlichen Pflegeversicherung versichert sein. Zum anderen darf er noch keine Leistungen der Pflegeversicherung erhalten haben oder aktuell erhalten. Weitere Pflege Bahr Voraussetzungen sind der Eigenanteil, den Sie für die private Vorsorge leisten müssen sowie die Art der Versicherung.

Den staatlichen Zuschuss von fünf Euro erhalten Sie nur, wenn Sie selbst mindestens zehn Euro in die private Pflegetagegeldversicherung investieren. Hier können Sie zudem lediglich eine Pflegetagegeld- bzw. Pflegemonatsgeldversicherung abschließen, sobald Sie die Förderung in Anspruch nehmen möchten. Der Abschluss einer Pflegerentenversicherung oder Pflegekostenversicherung wird nicht finanziell gefördert.

Pflege Bahr Voraussetzungen für die Versicherungsunternehmen:

Die Pflege Bahr Voraussetzungen für die Versicherungsunternehmen liegen zum einen darin, dass die Versicherer keine Gesundheitsprüfung vornehmen dürfen, keine Risikozuschläge erheben oder Leistungsausschlüsse in die Verträge einbauen dürfen. Zudem gilt bei den Pflege Bahr Voraussetzungen, dass der Auszahlungsbetrag für Pflegestufe III monatlich mindestens 600 Euro betragen muss. Zum anderen dürfen die Leistungen im Rahmen der Pflege Bahr Voraussetzungen nur als Geldleistungen nicht als Sachleistungen erfolgen. Darüber hinaus müssen die Versicherungsunternehmen auch für die neue Pflegestufe 0 finanzielle Mittel zur Verfügung stellen. Ziel dieser Pflege Bahr Voraussetzungen für die Versicherungsunternehmen ist es, dass wirklich jeder Bürger die Möglichkeit hat eine private Pflegeversicherung abzuschließen.

Allerdings besagen die Pflege Bahr Voraussetzungen nicht, wie hoch der maximale Beitrag zur privaten Pflegezusatzversicherung sein darf, noch wie hoch die Auszahlungen für Pflegestufe 0 sein müssen oder welcher Leistungsumfang mindestens geboten werden muss. Dadurch kann es durchaus sein, dass die geförderte Pflegetagegeldversicherung keinesfalls automatisch die beste Vorsorgevariante für Ihren persönlichen Bedarf ist. Gerade für Versicherungsnehmer, die sich frühzeitig für eine private Vorsorge mit einer Pflegetagegeldversicherung entscheiden und über einen hervorragenden Gesundheitszustand verfügen, ist zumeist die nicht geförderte Pflegezusatzversicherung deutlich besser geeignet. Hier ist der Leistungsumfang in der Regel weitreichender und der Beitragspreis im Verhältnis zu den geförderten Pflegezusatzversicherungen deutlich günstiger. Gerade für die Pflegestufe 0 bieten die nicht bezuschussten Tarife höhere Auszahlungen an als die meisten geförderten Varianten.

Vergleichen Sie zunächst alle Möglichkeiten für Ihre privat Vorsorge mit einer Pflegeversicherung!

Unabhängig von den Pflege Bahr Voraussetzungen sollten Sie vor Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung alle Möglichkeiten für Ihren persönlichen Bedarf zunächst überprüfen. Nutzen Sie dafür am besten unseren Versicherungsvergleich, den Sie auf der linken Menüseite finden in dem Sie auf den Vergleichsrechner klicken. Mit dem Tarifvergleich lassen sich sowohl die geförderten Pflegezusatzversicherungen als auch die ungeförderten Tarife vergleichen. Das heißt, Sie können den Pflegeversicherung Vergleich auf unserer Seite beispielsweise auch dann verwenden, wenn Sie die Pflege Bahr Voraussetzungen nicht erfüllen sollten.

Hier werden Sie bei dem Versicherungsvergleich direkt feststellen, dass Sie im Rahmen der Pflegetagegeldversicherung zwischen zwei verschiedenen Tarifvarianten wählen können. Die Pflegetagegeldversicherung oder Pflegemonatsgeldversicherung ist immer mit einem flexiblen Tarif oder einem statischen Tarif verfügbar. Statisch bedeutet, dass Sie die Höhe des Pflegetagegeldes nur für die Pflegestufe III eigenhändig bestimmen dürfen. Die Auszahlungen im Pflegefall für die Pflegestufen II und I werden fallend gestaffelt vom Versicherungsunternehmen vorgeschrieben. Zumeist wird hier ein Verteilungsverhältnis von 100 Prozent für Pflegestufe III, von 60 Prozent für Pflegestufe II und von 30 Prozent für Pflegestufe I angeboten.

Darüber hinaus sollten Sie bei dem Vergleich auch darauf achten, dass entsprechende Zahlungen für die Pflegestufe 0 vorgesehen sind. Entscheiden Sie sich hingegen für einen flexiblen Tarif, lassen sich die Leistungen für alle Pflegestufen selbst festlegen. Vorausgesetzt, eine niedrigere Pflegestufe wird nicht höher versichert als eine nächst höhere Stufe. Möglich ist hier jedoch auch die Absicherung zu 100 Prozent für alle Pflegestufen.

Ihnen ist das zu kompliziert? Gerne bieten wir Ihnen neben dem Versicherungsvergleich auch eine kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen unabhängigen Versicherung Berater an, der Ihnen mögliche Fragen zu den Pflege Bahr Voraussetzungen und der privaten Pflegezusatzversicherung beantworten kann. Nutzen Sie dafür bitte unser Anfrageformular auf der linken Menüseite und ein unabhängiger Versicherungsmakler wird Sie schnellstmöglich kontaktieren. Selbstverständlich ist die Beratung genauso wie der Versicherungsvergleich komplett kostenlos und unverbindlich.