Pflege Bahr Vergleich

Pflege Bahr Vergleich nutzen – besten Versicherungsschutz erhalten!

Seit 2013 können Sie bei Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung die staatliche Förderung durch den sogenannten Pflege Bahr erhalten. Schließen Sie eine private Pflegetagegeldversicherung oder Pflegemonatsgeldversicherung ab und zahlen Sie selbst mindestens zehn Euro pro Monat für die Police, erhalten Sie monatlich fünf Euro vom Staat dazu. Mittlerweile sind bereits zahlreiche dieser geförderten privaten Pflegezusatzversicherungen verfügbar, sodass sich ein Pflege Bahr Vergleich online durchaus lohnt.

Um den Vergleich zu starten, klicken Sie bitte links im Menü auf Vergleichsrechner. Der Vergleichsrechner bezieht auch die „normalen“ Tarife der privaten Pflegeversicherung mit ein. Nicht immer ist es sinnvoll die staatlich geförderte Variante abzuschließen, da die nicht bezuschussten Tarife oftmals von den Leistungen besser sind. Sollte diese Seite nicht all Ihre Fragen beantworten können, stellen Sie uns einfach Ihre Fragen. Nutzen Sie dazu das Anfrageformular auf der linken Menüseite. Ein Vorsorgeberater wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Fragen zu klären.

Rahmenbedingungen für die Förderung durch den Pflege Bahr:

Ziel des Pflege Bahrs ist es, dass mehr Bürger für den Pflegebedarf im Alter vorsorgen. Die gesetzliche Pflegeversicherung kann die tatsächlichen Kosten einer Pflege nicht auffangen. Genügt zudem die Rente nicht, wird es eng. Hier stehen dann die eigenen Kinder und Enkelkinder in der Pflicht, die finanzielle Lücke der Pflegekosten auszugleichen. Wer seine Angehörigen nicht mit hohen finanziellen Aufwendungen für die Pflege belasten will, sollte frühzeitig einen Pflege Bahr Vergleich vornehmen und privat vorsorgen. Zur Wahl stehen drei verschiedene Varianten der privaten Pflegezusatzversicherung. Zum einen die private Pflegerentenversicherung und die private Pflegekostenversicherung und zum anderen die geförderte private Pflegetagegeld- bzw. Pflegemonatsgeldversicherung. Damit Sie jedoch in den Genuss der staatlichen Förderung durch den Pflege Bahr kommen, muss die abgeschlossene Pflegezusatzversicherung einige Kriterien erfüllen:

So kann nur die staatliche Förderung erhalten, wer mindestens achtzehn Jahre alt und bereits in der gesetzlichen Pflegeversicherung abgesichert ist. Zudem dürfen noch keine Leistungen der Pflegeversicherung bezogen werden. Die Versicherungsgesellschaft hingegen muss bei Gewährung der geförderten Pflegetagegeldversicherung auf eine Gesundheitsprüfung sowie Risikozuschläge und Leistungsausschlüsse verzichten. Zudem dürfen die Auszahlungen der privaten Pflegezusatzversicherung nur finanziell erfolgen und müssen für Pflegestufe III mindestens sechshundert Euro pro Monat aufweisen. „Die Wartezeit bis zum Beginn der Leistungspflicht des Versicherers darf höchstens fünf Jahre betragen“, sodass Sie bei einem Pflege Bahr Vergleich genau darauf achten sollten, ob die jeweiligen Tarife diese Bedingungen erfüllen und folglich vom Staat mit fünf Euro pro Monat gefördert werden.

Wichtige Leistungsmerkmale einer guten Pflegetagegeldversicherung:

Neben den bereits genannten Bedingungen, sollten Sie bei dem Pflege Bahr Vergleich die jeweiligen Leistungsmerkmale genau überprüfen. Wichtig ist beispielsweise, dass Sie bereits Geldleistungen in Pflegestufe 0 erhalten. Leiden Sie im Alter an Demenz, sieht das neue Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) die Pflegestufe 0 und damit diverse finanzielle Leistungen vor. Sie werden bei dem Pflege Bahr Vergleich jedoch feststellen, dass die Höhe der Leistung für Pflegestufe 0 von Anbieter zu Anbieter verschieden sein kann, sodass Sie hier auf jeden Fall den Pflege Bahr Vergleich online nutzen sollten. Darüber hinaus variieren die Versicherungsleistungen zumeist in punkto Beitragsfreiheit im Leistungsfall sowie dem Verzicht auf Wartezeit. Der Pflege Bahr Vergleich hilft Ihnen dabei, direkt auf einen Blick die Vor- und Nachteile der einzelnen Policen zu vergleichen.

Selbstverständlich können Sie den Pflege Bahr Vergleich auch dazu verwenden, um sich über die zwei unterschiedlichen Varianten der Pflegetagegeldversicherung zu informieren. Sie haben bei der privaten Pflegezusatzversicherung immer die Wahl zwischen statischen, gestaffelten Tarifen und modular aufgebauten, flexiblen Tarifen.

  • Starre Tarife – Pflegestufe I und II sind abhängig von der gewünschten Höhe der Absicherung in Pflegestufe III

Bei diesen Tarifen können Sie nur die Höhe des Tagesgeldes in Pflegestufe III selbst festlegen. Dieser Betrag gilt als Basiswert zu 100 Prozent. Die Beträge für Pflegestufe I und II werden fallend gestaffelt festgelegt. Hier sind verschiedene Verteilungsverhältnisse möglich, beispielsweise 100 Prozent für Pflegestufe III, 60 Prozent für Pflegestufe II und 30 Prozent für Pflegestufe I. Interessant sind statische oder starre Tarife zumeist für Personen, die bei einem Pflegebedarf im Heim gepflegt werden möchten.

  • Flexible Tarife – die Höhe der Absicherung kann für jede Pflegestufe selbst festgelegt werden

Bei diesen Tarifen lässt sich die Höhe des Pflegetagegeldes für alle Pflegestufen selbst wählen. Hier sind verschiedene Kombinationen möglich, wobei lediglich „das Tagegeld der höheren Stufe nicht kleiner vereinbart werden darf, als das Tagegeld der nächst niedrigeren Stufe“. Möglich ist sogar eine Absicherung von 100 Prozent für alle drei Pflegestufen. Der große Vorteil flexibler Tarife liegt darin, dass Sie sich an die persönlichen Anforderungen anpassen lassen. Hier kann in erster Linie Rücksicht auf den Pflegebedarf in Pflegestufe I und II genommen werden. Es ist nicht erforderlich, sich in Pflegestufe III überversichern zu müssen, damit die Beträge etwa in Stufe I hoch genug sind.

Verwenden Sie den kostenlosen und unabhängigen Pflege Bahr Vergleich und informieren Sie sich ganz unverbindlich über die beiden Varianten der privaten Pflegetagegeldversicherung. Hier sollten Sie auch bei dem Pflege Bahr Vergleich berücksichtigen, dass Sie von der Versicherung ebenfalls Leistungen beziehen, sobald Sie privat, etwa durch Familienangehörige gepflegt werden. Beim Pflege Bahr Vergleich ist das der Punkt „Laien Pflege“. Gerne können Sie zusätzlich zum Pflege Bahr Vergleich eine unverbindliche Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler in Anspruch nehmen.

Gerade bei den umfassenden Versicherungen, wie die private Pflegeversicherung, ist neben dem Pflege Bahr Vergleich auch die Beratung durch einen Fachmann empfehlenswert. Gemeinsam können Sie die Ergebnisse nach dem Pflege Bahr Vergleich analysieren und mögliche Fragen sofort klären. Selbstverständlich ist die Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler ebenso völlig kostenlos, wie der Pflege Bahr Vergleich online.